Bandsintown Logo
Thursday, October 19th, 2017
10:00 PM
Aftershowparty Rössli: TR$H MOB

War ja klar, dass diese Berlinerinnen mit ihrem Skillset durch die Decke gehen werden… Nura und Juju - brutal talentiert, scheisscool und abgebrüht, SXTN halt. Ihr Rap ist dope, kantig, dreckig - sie zerreissen sich das Maul in bester Battle-Manier und geben dabei im wahrsten Sinn des Wortes einen Fick auf alles. Mit der ganzen Female-Rap-Emanzipations-Kiste zetteln sie erst gar nicht an, SXTN sind street und wollen Credibility, keine Gefühlsduselei. Dass dies nebenbei - und zum Glück - einigen Babos und sonstigen Mackern nicht in den Kram passt, dass Frauen sich so gebärden, ist quasi positiver Nebeneffekt. Anstatt mit Moralin sind SXTN mit Widerspruch auf Piste, auch sprachlich: „Ich ficke deine Mutter ohne Schwanz!“ Die beiden bemächtigen sich schlicht der Machorethorik der Männer und führen sie in ihrer Form fort, paradoxe Intervention eigentlich - und dabei treffen sie ins Schwarze. Schliesslich machen sie Rap und nicht Gendertheorie. Befreiend wirkt das allemal - die Liveshow im ausverkauften Dachstock wird Bände sprechen, ZweiflerInnen angetanzt! Support gibt‘s von der lokalen GIRL GANG (im Dachstock) und dem TR$H-MOB (im Rössli all night long) – Trap, Beats & Strobe - so klingt Hip-Hop am Zahn der Zeit. (txt:üd)