Bandsintown FistBandsintown Text
Search for artists and concerts
Search for artists
Hamburger Menu Icon

Schlakks ; Afterparty

Dec 3rd 2016 @ TapTab Musikraum

Schaffhausen, Switzerland
I Was There
Saturday, December 3rd, 2016
11:30 PM
TapTab Musikraum
Schaffhausen, Switzerland
Schlakks entert die TapTab-Bühne mit Deutsch-Rap, getrieben vom Hadern mit den Umständen, live getrieben durch DJ und Drummer. Solo, aber genauso getrieben kommt SHs own Mosh Feratu!

Schlakks aus Dortmund bahnt sich seit einigen Jahren den Weg durch die musikalische Landschaft der Republik. Der Rapper haute 2011 sein Debütalbum «Menschlich» raus. Im Juli 2014 folgte der Zweitling «Tat und Drang»: Irgendwo zwischen virtuosem Gejamme und klassischem, wortwahnwitzigem Deutsch-Rap, zwischen Dortmund-Nordstadt und ferner, warmer Abendsonne lässt Schlakks seine Emotionen und Gedanken rhetorisch kunstvoll von der Leine. Breite Beats, aber auch Bläser, Ska-Rhythmen und die Akustikgitarre kommen zum Zug und vertreiben im Verbund mit dieser markanten, wortverliebten Stimme die Monotonie des Mikrokosmos. Zu uns kommt Schlakks im Trio mit DJ und Drummer. Zweiter Protagonist des Abends ist der Schaffhauser Mosh Feratu: «Ich rap nicht. Ich hauch bloss zitternd meinen Atem aus. Belebe mir die kalten Lippen an der warmen Haut. Und schlag die Zähne genau dort ins Fleisch, wo nur noch feine Narben an den längst verdrängten Wunsch erinnern, fort zu sein. Dort, wos keine Würde gibt, nur Triebgebärden. Wo sich Befürchtung mit dem krankhaften Bedürfnis deckt, geliebt zu werden. Schon verrückt, dass grade dort noch Leben steckt, wo es sich entgegenstellt zu Glück, als wär dies Geborgenheit in tiefer Erde. Mosh Feratu reisst dir die Kehle auf und horcht hinein und was er hört, liesse dich schaudern, wenns dein Ohr erreichte. Im freien Flug zwischen Schornstein und Bordstein pickt da noch ne Krähe an den Enden der affinen Nerven. Es geht um Ästhetisierung und um Hässlichkeiten, die die leere Fläche verzieren. Ich sitze oben im Geäste und schiele nach Objekten der Begierde, die ich nächstens verliere.» HipHop aus der Abteilung: Was ich noch zu sagen hätte, dauert eine Zigarettenfabrik.