Bandsintown FistBandsintown Text
Search for artists and concerts
Search for artists
Hamburger Menu Icon
Linah Rocio

Linah Rocio

Jan 27th 2017 @ Royal Plattentaufe

Baden, Switzerland
I Was There
phone
Get the full experience with the Bandsintown app.
arrow
Friday, January 27th, 2017
7:00 PM
Royal Plattentaufe
Baden, Switzerland
Pünktlich zum Release findet die Plattentaufe von "Warrior Talk" im wunderschönen Royal in Baden statt - ein Heimspiel.


Für die ursprünglich aus Baden stammende Künstlerin ist ein Traum in Erfüllung gegangen:
Ihr zweites Album „Warrior Talk“ kommt in England heraus.
Unterstützt wird Linah dabei vom Label Aveline Records (UK).
Das britische Label lud Linah im Frühjahr und Sommer 2016 zu zwei Konzerten nach London ein, um sich persönlich ein Bild von ihr und ihrer Musik zu machen. Linah überzeugte und so kommt es, dass „Warrior Talk“ am 27. Januar 2017 zeitgleich in England und der Schweiz heraus kommen wird.




Warrior Talk - Tonspur einer zierlichen Kämpferin

Düstere Themen scheut Linah Rocio nicht, im Gegenteil: Sie setzt sie musikalisch hinreissend in eigenwillige Lieder um. Die zierliche Kämpferin veröffentlicht nun eine selbstkomponierte Tonspur zu ihrem bewegten Leben. „Warrior Talk“ ist nicht bloss Gerede, es ist ein Versprechen.

Persönliche Tiefschläge vermochten die Musikerin mit chilenischer Herkunft nicht zu knicken. Alles andere: Linah Rocio ist aufgestanden, hat sich den Staub abgewischt und sich ans Werk gemacht. Das Ergebnis ist „Warrior Talk“, eine 12 Songs starke und sämtliche Emotionen durchdringende Scheibe.
Sie liess sich nicht umsonst Zeit, um den persönlichen Zugang zu ihrer Musik zu finden: Lange sang sie in Bands, lieh anderen Komponisten ihre Stimme, bis sie selbst die Regie übernahm. Entstanden ist das erste Album „All About Secrets“ und nun, 7 Jahre später, folgt „Warrior Talk“.




Vom Feinstoff, der die Menschen umgibt

Das Klavierspielen hat Linah Rocio relativ spät erlernt, im Jahr 2007 hatte sie ihren ersten Auftritt als Solo-Musikerin. Ihr Klavierspiel ist intuitiv und im Einklang mit den Emotionen in der Stimme, die Linah Rocio auch theatralisch einsetzt, wie etwa beim Lied „Elisabeth“, das eine flehende Hommage an das ungeborene Leben ist.
Linah Rocios Texte handeln vom Feinstoff, der die Menschen umgibt und davon, dass es aufzustehen gilt, wenn man umgeworfen wurde. Ein Lied etwa heisst „Kill The Monsters“, denn wer sich den Dämonen stellt, der wird sie auch besiegen. Sie selbst hat dies auf einer Reise zu ihren Wurzeln durchlebt; etwas, das ihrer Stimme mehr Stärke und Kraft verliehen hat.





Zusammenarbeit mit Grammy-Gewinner Àlvaro Alencar

Geboren in Chile, verbrachte sie dort die ersten sechs Lebensjahre, zog danach mit ihrer Familie für vier Jahre nach Hong Kong, bis sie schliesslich in die Schweiz gekommen ist, wo sie bis heute lebt und als Musikerin arbeitet. Linah Rocio war bereits an Produktionen mit Das Pferd, DJ Moglee, Peter Finc und Lovemotel beteiligt. Dem Produzenten Àlvaro Alencar, der mit seiner Arbeit für Künstler wie Ricky Martin und dem brasilianischen Superstar Lenine bereits Latin Grammys gewonnen hat, war begeistert von Linah Rocios Lied „Tomorrow Baby“. So sehr, dass er sie darum gebeten hat, einen Song ihres neuen Albums abzumischen. Die Wahl ist auf das Lied „LA or NY“ gefallen, das er am Ende mit selbst aufgenommenen Geräuschfetzen aus seiner Heimatstadt New York veredelt hat.
Gemastert wurde das Album von niemandem geringerem als Fred Kevorkian in New York, der schon mit Grössen wie Iggy Pop, The White Stripes oder Maroon 5 zusammen gearbeitet hat.
Man darf gespannt sein.