Bandsintown FistBandsintown Text
Search for artists and concerts
Search for artists
Hamburger Menu Icon
Wednesday, November 30th, 2016
8:15 PM
Eisenwerk
Frauenfeld, Switzerland
Zum Saisonschluss ist der Sänger Markus Schönholzer zu Gast, im ersten Set Solo mit Banjo und Gitarre, im zweiten mit dem Quartett „Haustrio“.

Die glücklichen Kinderjahre in New York haben in den Songs von Markus Schönholzer hörbare Spuren hinterlassen. Doch vor lauter Auftragsarbeiten für Bühnen im deutschsprachigen Raum sind ihm die eigenen amerikanischen Oldies fast abhanden gekommen. Nun hat er seine Americana ausgegraben und bringt seine Privatsammlung an die frische Luft. Über die Jahre entstanden in Schönholzers Liederwerkstatt einige Songs, die sich stilistisch irgendwo zwischen den Perlen von Frank Loesser und Randy Newman ansiedeln lassen. Es sind Swing- und Popnummern aber auch kleine Balladen, die er für Musicals, Filme und Bandprojekte geschrieben hat.

Schönholzer zeigt sich uns nun in Frauenfeld im ersten Set als Sänger und Solointerpret mit Banjo und Gitarre. Dann steigt das formidable „Haustrio“ um den Pianisten Christoph Baumann mit auf die Bühne und schaltet den Abend einen Gang höher. Baumann (p), Hämmerli (b), Renold (dr) und Grab (sax), alles langjährige Weggefährten, entwickeln mit ihrem feinfühligen Interplay eine traumwandlerische Ruhe und Sicherheit, welche Schönholzers Songmaterial neue Tiefe und Reife verleiht. Mit der vielschichtigen, jazzigen Interpretation seiner Songs durch das Haustrio betritt Schönholzer Neuland. Und wie ihr erstes gemeinsames Konzert im Moods in Zürich zeigte, haben sie auf ihrer ersten Expedition eine grosse Entdeckung gemacht.

Markus Schönholzer (Songwriting, Guitar, Banjo, Vocals)
Christoph Baumann (piano)
Hämi Hämerli (bass)
Tony Renold (drums)
Christoph Grab (saxes)