Bandsintown FistBandsintown Text
Search for artists and concerts
Search for artists
Hamburger Menu Icon
The Phans

The Phans

Jan 7th 2017 @ Pooca Bar

Hamburg, Germany
I Was There
Saturday, January 7th, 2017
7:00 PM
Pooca Bar
Hamburg, Germany
Laut. Hart. The Phans.Keine andere Band bringt so viel Rock’n’Roll auf die Bretter, wie das energiegeladene Trio aus Ulm.

"Wer runterdreht, verliert!", so die erklärte Devise.Dank diesem Motto wird jeder Gig zum Event. Halbe Sachen gibt es nicht! Hashtag:abreißen! wurde zum sarkastischen Mantra der Vintage-Rocker, deren erklärtes Ziel es ist, den Spirit der „guten alten Zeiten“ wieder aufleben zu lassen. Sie sind keine reine Kopie dessen, was war, kein bloßes Abbild der Vergangenheit, sondern vielmehr eine durchdachte Hommage, eine Verneigung vor der schieren Größe ihrer Einflüsse, mit Ehrfurcht, aber doch furchtlos. So entstand über die Zeit ein Gesamtkunstwerk das für sich selbst spricht.

Musikalisch wird geklaut, parodiert und dezent akzentuiert, was immer der Fundus an großen Vorbildern hergibt. Grenzen werden dabei keine gezogen, die Vielfalt des Sounds reicht bis in die tiefen Weiten des Rock’n’Roll. Aber auch vor modernen Einflüssen schreckt man nicht zurück. Harter Rock steht auf dem Speiseplan. Unverfälscht und roh. Trotzdem bekommt jeder Song, jedes Riff, jede einzelne Note einen persönlichen Stempel aufgedrückt - nichts soll der eigenen Apotheose im Weg stehen.

Die Songs sind so unterschiedlich, wie die Helden die Paten standen: Laut und leise, brutal und zärtlich, eingängig, zum Zuhören, zum Mitsingen, zum Trinken, zum Nachdenken. Kurze Riffs, bedachte Phrasen und manieristische Vocals bilden ein melodisches Kartenhaus, das jeden Moment mit frenetischen Ausbrüchen zum Einsturz gebracht werden kann. Auch bei den Lyrics könnten die Einflüsse unterschiedlicher nicht sein. Die Dichtkunst von Dylan paart sich mit den Hooks der Stones, die osbourne’sche Dunkelheit verschmilzt mit der Kaltschnäuzigkeit eines Tarantino-Streifens.

Wie in schnarrendem 8mm erwachen hier die 70er wieder zum Leben - lauter, frecher, unverfrorener. Ein Stückchen analog im alltäglichen digital.Der Hard-Rock ist von den Toten auferstanden. Er macht Jagd auf dich. Es gibt kein Entkommen!