Bandsintown
get app
Sign Up
Log In
Sign Up
Log In

Phone icon
Get App
Artists & VenuesPromotersHelp
PrivacyTerms
Daliah Tickets, Tour Dates and Concerts
Daliah Tickets, Tour Dates and Concerts

DaliahVerified

148 Followers
Never miss another Daliah concert. Get alerts about tour announcements, concert tickets, and shows near you with a free Bandsintown account.
Follow

About Daliah

„Rägenassi Strasse“ heisst das abwechslungsreiche dritte Album der Berner Truppe Daliah. Die 13 Mundartsongs wurden auf einem abgeschiedenen Bauernhof in Frankreich eingespielt. Ab November präsentiert das Quintett sein neues Album im Rahmen einer Strassenmusik- Tournee. „Als Band sind wir auf der Strasse zusammengewachsen“, sagt Sängerin Renée Leanza. Dort müsse man die Leute erst für sich gewinnen, was nur gelinge, wenn man ihnen die Freude am gemeinsamen Spiel vermitteln könne. „Aber wenn du sie dann gewonnen hast, dann hören sie dir auch zu, und zwar wegen deiner Musik“. Das besondere Ambiente, die Nähe zum Publikum und die unmittelbare Interaktion mit ihren Zuhörerinnen und Zuhörern will die Band mit ihrem am 15. November erscheinenden Album „Rägenassi Strasse“ im Rahmen einer Strassenmusik-Tournee einmal mehr erleben: „La nid los. Spring mit mir dür rägenassi Strasse. Schrei dr Seel us em Liib. Chum scho. Tanz mit mir dür mänschelääri Gasse. Sing mit mir, 's isch dis Lied." Getroffen und kennengelernt haben sichGitarrist Fabian Leanza, seine Partnerin sowie Sängerin/Texterin Renée Leanza, Tobias Bowald (Bass) und Tobias Heer (Schlagzeug) im Jahr 2006. Kurz danach stiess auch Gitarrist Michael Erismann zur Band. Was die Fünf zusammenführte war das Bedürfnis, eine Band zu haben, die mehr als nur ein vorübergehendes Projekt ist: "Ein familiäres Gefüge schaffen“, so habe man sich das damals vorgestellt, meint Fabian Leanza. „Musik ist auch Leben“, das war von Anfang an die Devise der Band. Die Musiker wollten zusammen spielen, leben und reisen. Schon bald entdeckten sie die Strasse als ihre Bühne. Mehrere Jahre tourte die Band jeweils im Sommer auf diese Art und Weise durch Frankreich, wobei viel Improvisationstalent und Handarbeit gefragt waren. Häufig gab es nicht einmal einen gedeckten Platz zum Spielen. Viel Geld liess sich damit zwar nicht verdienen, doch das war auch nicht das Ziel. Mit den Auftritten konnte die Band die Tournee finanzieren, das Essen, den Zeltplatz und das Benzin. Das genügte vollkommen, weil das Lebensgefühl stimmte. Pop, Funk, Blues, Reggae, Folk: Die Einflüsse von Daliah waren stets breit und vielseitig. Zu Beginn schrieb die Band vor allem fremdsprachige Lieder, erst später kamen Texte in Mundart dazu. Ende 2009 erschien eine erste EP mit dem Titel „0.5“, kurz darauf das Debutalbum „1.0“. 2011 veröffentlichte die Band ihr erstes Mundart-Album „Daliah“. „Der Entscheid für Mundart hatte viel damit zu tun, dass ich in meinen Texten noch authentischer werden wollte“, erklärt Renée Leanza. Nicht verändert hat sich dagegen ihre soulgetränkte Stimme, welche dem erfrischend direkten und ungekünstelten Sound der Band seine Tiefe verleiht. Obwohl Daliah von der Strasse kommen, hatte die Band auch andere Auftritte: Über 100 Konzerte spielte das Quintett in den vergangenen Jahren, darunter auch am Gurtenfestival und am Berner Buskers. Insbesondere dieses vielleicht schönste Strassenmusikfestival überhaupt blieb nicht nur den Bandmitgliedern, sondern auch dem Publikum in nachhaltiger Erinnerung. Im letzten Sommer zogen sich die Musiker auf einen Bauernhof in Frankreich zurück, um ihr neues Album „Rägenassi Strasse“ einzuspielen. “Es war ein extrem abgelegener Ort am Arsch der Welt, Ablenkung gab es keine. So konnten wir uns voll und ganz der Musik widmen.”, schwärmt Bassist Tobias Bowald. Entstanden sind energiegeladene und gleichzeitig feinfühlige Songs über die Themen, die Daliah bewegen: Die Musik, das Reisen und das Leben. Nun kehrt das Quintett wieder zu seinen Ursprüngen zurück: Ab November geht Daliah auf die Strasse, um dem Publikum im Rahmen der „Daliah uf dr Gass“-Tour ihr neues Album vorzustellen. Mit den Songs zu den Leuten hingehen, mit ihnen zusammen etwas zu entwickeln, das über den einzelnen Auftritt hinaus bestehen bleibt, das ist immer der Antrieb von Daliah gewesen. Sei es bei Sonnenschein, sei es bei regennassen Strassen. Ganz im Sinne des Mottos: Musik ist auch Leben. Rägenassi Strasse heisst das dritte Album der Berner Band Daliah (vö 15.11.). Eingespielt wurden die 13 Mundartsongs auf einem Bauernhof in Frankreich.
Show More
Genres:
Pop, Mundart

No upcoming shows
Send a request to Daliah to play in your city
Request a Show

Bandsintown Merch

Circle Hat
$25.0 USD
Live Collage Sweatshirt
$45.0 USD
Rainbow T-Shirt
$30.0 USD
Circle Beanie
$20.0 USD

About Daliah

„Rägenassi Strasse“ heisst das abwechslungsreiche dritte Album der Berner Truppe Daliah. Die 13 Mundartsongs wurden auf einem abgeschiedenen Bauernhof in Frankreich eingespielt. Ab November präsentiert das Quintett sein neues Album im Rahmen einer Strassenmusik- Tournee. „Als Band sind wir auf der Strasse zusammengewachsen“, sagt Sängerin Renée Leanza. Dort müsse man die Leute erst für sich gewinnen, was nur gelinge, wenn man ihnen die Freude am gemeinsamen Spiel vermitteln könne. „Aber wenn du sie dann gewonnen hast, dann hören sie dir auch zu, und zwar wegen deiner Musik“. Das besondere Ambiente, die Nähe zum Publikum und die unmittelbare Interaktion mit ihren Zuhörerinnen und Zuhörern will die Band mit ihrem am 15. November erscheinenden Album „Rägenassi Strasse“ im Rahmen einer Strassenmusik-Tournee einmal mehr erleben: „La nid los. Spring mit mir dür rägenassi Strasse. Schrei dr Seel us em Liib. Chum scho. Tanz mit mir dür mänschelääri Gasse. Sing mit mir, 's isch dis Lied." Getroffen und kennengelernt haben sichGitarrist Fabian Leanza, seine Partnerin sowie Sängerin/Texterin Renée Leanza, Tobias Bowald (Bass) und Tobias Heer (Schlagzeug) im Jahr 2006. Kurz danach stiess auch Gitarrist Michael Erismann zur Band. Was die Fünf zusammenführte war das Bedürfnis, eine Band zu haben, die mehr als nur ein vorübergehendes Projekt ist: "Ein familiäres Gefüge schaffen“, so habe man sich das damals vorgestellt, meint Fabian Leanza. „Musik ist auch Leben“, das war von Anfang an die Devise der Band. Die Musiker wollten zusammen spielen, leben und reisen. Schon bald entdeckten sie die Strasse als ihre Bühne. Mehrere Jahre tourte die Band jeweils im Sommer auf diese Art und Weise durch Frankreich, wobei viel Improvisationstalent und Handarbeit gefragt waren. Häufig gab es nicht einmal einen gedeckten Platz zum Spielen. Viel Geld liess sich damit zwar nicht verdienen, doch das war auch nicht das Ziel. Mit den Auftritten konnte die Band die Tournee finanzieren, das Essen, den Zeltplatz und das Benzin. Das genügte vollkommen, weil das Lebensgefühl stimmte. Pop, Funk, Blues, Reggae, Folk: Die Einflüsse von Daliah waren stets breit und vielseitig. Zu Beginn schrieb die Band vor allem fremdsprachige Lieder, erst später kamen Texte in Mundart dazu. Ende 2009 erschien eine erste EP mit dem Titel „0.5“, kurz darauf das Debutalbum „1.0“. 2011 veröffentlichte die Band ihr erstes Mundart-Album „Daliah“. „Der Entscheid für Mundart hatte viel damit zu tun, dass ich in meinen Texten noch authentischer werden wollte“, erklärt Renée Leanza. Nicht verändert hat sich dagegen ihre soulgetränkte Stimme, welche dem erfrischend direkten und ungekünstelten Sound der Band seine Tiefe verleiht. Obwohl Daliah von der Strasse kommen, hatte die Band auch andere Auftritte: Über 100 Konzerte spielte das Quintett in den vergangenen Jahren, darunter auch am Gurtenfestival und am Berner Buskers. Insbesondere dieses vielleicht schönste Strassenmusikfestival überhaupt blieb nicht nur den Bandmitgliedern, sondern auch dem Publikum in nachhaltiger Erinnerung. Im letzten Sommer zogen sich die Musiker auf einen Bauernhof in Frankreich zurück, um ihr neues Album „Rägenassi Strasse“ einzuspielen. “Es war ein extrem abgelegener Ort am Arsch der Welt, Ablenkung gab es keine. So konnten wir uns voll und ganz der Musik widmen.”, schwärmt Bassist Tobias Bowald. Entstanden sind energiegeladene und gleichzeitig feinfühlige Songs über die Themen, die Daliah bewegen: Die Musik, das Reisen und das Leben. Nun kehrt das Quintett wieder zu seinen Ursprüngen zurück: Ab November geht Daliah auf die Strasse, um dem Publikum im Rahmen der „Daliah uf dr Gass“-Tour ihr neues Album vorzustellen. Mit den Songs zu den Leuten hingehen, mit ihnen zusammen etwas zu entwickeln, das über den einzelnen Auftritt hinaus bestehen bleibt, das ist immer der Antrieb von Daliah gewesen. Sei es bei Sonnenschein, sei es bei regennassen Strassen. Ganz im Sinne des Mottos: Musik ist auch Leben. Rägenassi Strasse heisst das dritte Album der Berner Band Daliah (vö 15.11.). Eingespielt wurden die 13 Mundartsongs auf einem Bauernhof in Frankreich.
Show More
Genres:
Pop, Mundart

Get the full experience with the Bandsintown app.
arrow