Bandsintown Logo
Sunday, February 4th, 2018
5:00 PM
Naïssam Jalal (Naisam Ǧall, auch Naysam Jalāl, 1984 in Paris) ist eine französische Flötistin (Nay) und Komponistin, die sich stilistisch zwischen Jazz, Folk und Weltmusik bewegt.Jalal wurde als Tochter syrischer Einwanderer in Frankreich geboren; sie stammt aus einer Künstlerfamilie. Schon als Kind erhielt sie eine klassische musikalische Ausbildung. Mit 17 Jahren begann sie, sich unter dem Eindruck des John-Coltrane-Albums Olé mit Improvisation zu beschäftigen. Auf der Suche nach ihren kulturellen Wurzeln reiste Jalal mit 19 Jahren in das Heimatland ihrer Eltern; in Damaskus hatte sie am Großen Musikinstitut Unterricht auf der Nay. Mit 19 Jahren zog es sie nach Ägypten, wo sie Unterricht bei dem Geiger Abdu Dagher in klassischer arabischer Musik nahm; außerdem arbeitete sie mit dem Jazzmusiker Fathy Salama. In dieser Zeit entstanden Plattenaufnahmen mit der Formation El Dor El Awal um Ahmed Omar und Mohamed Sami.2006 kehrte sie nach Frankreich zurück; dort arbeitet sie seitdem in verschiedenen Bandprojekten, wie der Jazzband Aerophone um Yoann Loustalot, mit der 2013 das Album Flyin’ With entstand. 2009 nahm sie ihr Debütalbum auf; 2011 gründete Jalal dann ihre Gruppe Rhythms of Resistance, mit der sie auch ihr zweites Album Beirut einspielte. 2016 gastierte sie mit ihrer Band auf dem Festival Jazzdor Berlin; im selben Jahr erschien die Produktion Osloob Hayati und das den Märtyrern des syrischen Aufstands gewidmete Album Almot Wala Almazala. 2017 trat sie mit ihrer Band und diesem Programm auf dem INNtöne Jazzfestival auf.