Bandsintown Logo
Nov
23
Dresden-Premiere: Wann wird es endlich wieder Sommer?
Thursday, November 23rd, 2017
8:00 PM
Dokumentarfilm, Deutschland 2017, 96 min DCP, 16:9, Farbe, Dolby digital. Regie: Barbara Lubich, Michael Sommermeyer Buch, Dramaturgie: Barbara Lubich Kamera: Ralf Jakubski, Michael Sommermeyer, Barbara Lubich Montage: Barbara Lubich, Ralf Jakubski, Michael Sommermeyer Mischung: Nikolaus Woernle Mastering: Ansgar Frerich, BASIS Berlin Produktion: Hechtfilm - Filmproduktion UGSeit es Pegida gibt, regt sich Widerstand – bunt, laut und manchmal rhythmisch. Oft wurde der Takt der Gegendemonstrationen von der örtlichen Demo-Brass-Band Banda Comunale vorgegeben, die sich formierte, wenn es darum ging, sich in Dresden, Freital oder Clausnitz die Straße zurückzuerobern. Doch bald war es den Musikern nicht mehr genug, immer nur „dagegen“ zu sein. Sie emanzipierten sich von den manischen Verteidigern des Abendlands, spielten vermehrt in Erstaufnahmelagern und Asylunterkünften und es dauerte nicht lange, bis die elfköpfige Combo durch Musiker aus Syrien, Burkina Faso, Palästina, dem Irak und dem Iran verstärkt und zur „Banda Internationale“ wurde. Barbara Lubich und Michael Sommermeyer haben sich an die Fersen der Band geheftet und sie bei Auftritten und Proben, aber auch im ganz normalen Alltagsleben zwischen WG und Erstaufnahmezentrum begleitet. Daraus entstand ein Film, der zeigt, dass aus einem Dagegen auch etwas Neues, Starkes und Eigenes wachsen kann. Da ist es nur folgerichtig, dass „Banda Internationale“ inzwischen längst nicht mehr nur Demos und Asylsuchende begleitet, sondern auch in Haftanstalten (mit vorwiegend deutschen Insassen) und beim renommierten Heimatsound Festival in Oberammergau auftritt. Zu den größten Hits der Band zählt übrigens der den Filmtitel inspirierende 70er-Jahre-Schlager, gesungen von Ezé Wendtoin aus Burkina Faso. Luc-Carolin Ziemann Nominiert für Dokumentarfilmpreis des Goethe-Institut