Bandsintown Logo
Saturday, December 9th, 2017
9:00 PM
Extrabreit die Legende lebt und wie !\nWEIHNACHTSBLITZTOUR 2017 in Mannheim\nSie verspotteten die Polizei, zündeten die Schule an und besangen düster den Tod des Präsidenten. Sie ließen auf Partys den Flieger abheben, wollten Annemarie flachlegen und beschworen die Wonnen der Kleptomanie und die Abgründe des Kokain.\nLange vor den Toten Hosen oder den Ärzten gab es eine deutsche Band, die die Schönheit der 3-Minuten-Gitarrenhymne mit rotzig-subversiven Texten entdeckt hatte und damit die Charts eroberte: Extrabreit aus Hagen, die Väter des deutschen Pop-Punks. Dafür wurden sie von renitenten Teenagern heiß geliebt und von der Musikkritik als NDWSpaßkapelle verschrien, von Ministerpräsident Franz-Josef-Strauß Bayrischem Rundfunk verboten und von der Punk-Avantgarde als Abzocker angefeindet schon in den 80ern waren EXTRABREIT eine ebenso umstrittene wie legendäre deutsche Band und im Jahr 1982 mit gleich zwei Goldenen Schallplatten auch die erfolgreichste. Dabei waren die vermeintlichen NDW-Helden eigentlich eine Clash und Sex Pistols-infizierte Garagen-Rockband aus dem Umfeld der Wehringhauser Kunst Szene ihrer Heimatstadt Hagen, die Musik und Texte nur für sich und ihre Fans machten, aber bald erkannten, dass darin viel Pop-Potenzial für eine große Musik-Karriere steckte.