Bandsintown Logo
Sunday, November 26th, 2017
7:00 PM
Schon mit ihrer ersten EP haben Tyler Bryant & The Shakedown 2011 ein Ausrufezeichen gesetzt. Man sprach von einer der vielversprechendsten Blues-Rock-Newcomer. Der Namensgeber der Band, Tyler Dow Bryant, Jahrgang 1991, stammt aus Honey Grove, Texas. Im zarten Alter von sechs Jahren erhält er seine erste Gitarre. Dann, mit elf, verkauft er sein Fahrrad für eine rote Les Paul. Roosevelt Twitty, ein damals 63-jähriger Blues-Rock-Veteran aus Texas, unterrichtet den Schüler; Zwei Jahre später, Bryant ist gerade 13, treten die beiden zusammen auf. Es entstehen erste eigene Songs. Mit 15 gründet er die Tyler Bryant Band und tourt 2006 durch den USA. Im selben Jahr erhält der Newcomer den Robert-Johnson-Gibson-New Generation-Award als bester Nachwuchskünstler. 2007 folgt eine persönliche Einladung von Eric Clapton, um an dessen legendärem Crossroads-Festival teil zunehmen.Auf der High-School entdeckt Bryant den Rock and Roll und Bands wie die Black Crowes, die Stones, Lynyrd Skynyrd und Tom Petty. Mit 17 Jahren zieht er nach Nashville. Dort trifft er den Drummer Caleb Crosby und den Bassisten Noah Denney. Als Gitarrist Graham Whitford, Sohn von Aerosmiths Brad Whitford, zur Band stösst, sind Tyler Bryant & The Shakedown komplett, «Alleine aufzutreten hat mir auch viel Spass gemacht», erklärt der Musiker, «aber ich habe eine richtige Band vermisst. Und mittlerweile kann ich mir nicht mehr vorstellen, mit irgendwem anderen als meinen Freunden zu spielen.»Nach zwei EPs veröffentlichen Tyler Bryant & The Shakedown 2013 mit «Wild Child» das erste Album, im November 2015 folgt eine weitere EP namens «The Wayside», produziert von Vance Powell (Jack White, Seasick Steve).Durch den eigenständigen Stil des Quartetts, der die Grenzen zwischen Blues und Rock immer wieder neu auslotet, haben Tyler Bryant & The Shakedown es geschafft, mit so unterschiedlichen Künstlern wie Jeff Beck, Tom Petty, Aerosmith, Joe Bonamassa, B.B. King, ZZ Top, Guns N‘ Roses und Deep Purple zu touren. Als überzeugender Support der letzten AC/DC-Tournee gewannen sie im Sommer 2016 viele neue Fans hinzu. Die dürfen sich auch auf das neue Album «Tyler Bryant & The Shakedown» im November freuen. Die Single «Heartland» ist ein exzellenter Appetizer auf die neue Scheibe.Tyler Bryant & The Shakedown kommen mit grossartigen Songs und enormer Spielfreude am 26. November ins Zürcher X-TRA.