Bandsintown Logo
Saturday, November 4th, 2017
9:00 PM
1 RSVP
Brandy Butler zu klassifizieren ist ein Ding der Unmöglichkeit. Die in Philadelphia auf Querflöte ausgebildete Jazzmusikerin ist wandelbar, und sie scheint sich in jeder Rolle stets wohlzufühlen: Ob als Geschichtenerzählerin, Soulsängerin, Multiinstrumentalistin, Schauspielerin oder Lehrerin – auf der Suche nach dem Kern ihrer Kreativität kennt Brandy Butler keine Grenzen und scheut keinen Aufwand. Es ist diese konsequente, langjährige und überaus engagierte Haltung und Arbeitsweise, die Brandy Butler auf ihren eigenen Weg gebracht hat. Ein Weg, den sie alleine beschreiten musste, um auf ihre ganz persönliche Wahrheit zu stossen. Nach der Isolation folgt nun die Teilhabe: Auf ihrem ersten Soloalbum «The Inventory of Goodbye» weiht sie uns ein und nimmt uns mit bis zu den dunkelsten Ecken, den düstersten Flecken ihrer Geschichte.

Nach fast zwanzig Jahren Dasein als Jazz- und Pop-Musikerin wählt Brandy Butler 2017 den Alleingang. Ihr erstes Soloalbum ist das Bekenntnis einer Nonkonformistin: Mit entwaffnender Ehrlichkeit und einer im Pop selten so ausgeprägt erlebbaren Emotionalität erzählt Brandy Butler die wahre Geschichte einer gescheiterten Liebe und wird dadurch nicht angreifbar, sondern sagenhaft stark. «The Inventory of Goodbye» kann sich selbstbewusst mit Werken von Frank Ocean, Lianne La Havas oder Michael Kiwanuka messen.