Bandsintown Logo
Dec
20
Songbird Festival Davos
Lineup:
Wednesday, December 20th, 2017
8:30 PM
2 RSVPs
URSINA – Folk | Pop | Rumantsch «Sie hat dieses Timbre in ihrer Stimme, diese erhabene Traurigkeit, die immer mitschwingt. Ursina Giger, aufgewachsen in den Bündner Bergen, präsentiert mit «You Have My Heart» ein Debütalbum, das nicht lange ein Geheimtipp bleiben wird. Alle Songs sind sorgfältig und luftig arrangiert, mal mit Gitarre und Schlagzeug, mal elektronisch, mal mit Klavier. Das ist nie zu viel. Das ist mondsüchtiger Kammermusikpop, den man live erleben sollte.» BERNER ZEITUNG Aufgewachsen in Disentis, einem 2000-Seelen-Dorf im Graubünden, haben Folk-Lieder in der Muttersprache Rätoromanisch Ursina Giger massgeblich beeinflusst. So auch ihr Studium des Jazzgesangs an der Hochschule in Luzern sowie das Austauschjahr in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen, wo Ursina mit der skandinavischen Musik von Ane Brun, Efterklang, Jose Gonzalez or Wildbirds & Peacedrums in Kontakt gekommen ist. «Das war ein Schlüsseljahr», erklärt Giger. Das Land und die Zusammenarbeit mit Mit­studenten aus ganz Skandinavien inspirierten sie zu Eigenkompositionen. Zurück in der Schweiz gründete sie mit Berufsmusikern in Zürich ihre eigene Band Ursina. «You Have My Heart» - das Debut-Album der 31-jährigen Singer-Songwriterin ist ein zweisprachiger Genuss. In zehn sanft-romantischen Singer-Songwriter-Songs in Englisch und Rätoromanisch, die irgendwo zwischen Warpaint und Daughter anzusiedeln sind, schüttet Ursina ihr Herz aus. Und die Basler Band Serafyn, die im vergangenen Jahr im Hotel Seehof gespielt hat und dieses Jahr Tour-Buddies von Ursina in Deutschland ist, sind auch nicht weit davon entfernt. Die Songs der mittlerweile in Zürich wohnhafte Bündnerin, die ihr täglich Brot als Musiklehrerin und Redaktorin verdient, sind in sich ruhend und doch aufwühlend, stimmig und doch nie belanglos. Ursina vereint Elemente aus dem Folk und Pop und singt von der Schwierigkeit, Gefühle zu zeigen, von der schieren Flut an Möglichkeiten und von fragilen Herzen. «Schon dem ersten Song auf dem Album wohnen derart viel Charakter und Ausdrucksstärke inne, dass die Musikerin vom Fleck weg als eigenständige, neue Stimme in der Schweizer Musikszene eingestuft werden kann. Ursina ist ein auf zurückhaltende Weise kraftvolles Album gelungen, verspielt, sexy und souverän.» LUZERNER ZEITUNG