Bandsintown Logo
Friday, October 6th, 2017
8:30 PM
Es passiert mal wieder . . . New York trifft OWL. . . wie bereits im letzten Jahr spielt Jefferson Thomas aus New York und das Duo Madline & Jay eröffnet das Programm. Das wird ein toller Abend. Überzeugt Euch selbst !

JEFFERSON THOMAS (New York)
Wenn beide Eltern Musiker sind, kann es passieren, dass man später ganz was anderes macht. Aber mit 11 Jahren hat sich Jeff schon dem musikalischen Einfluss hingegeben und für seinen alten Herrn bei Gigs den Bass gespielt. Schnell kam der Wechsel auf die Gitarre und es entstanden erste eigene Songs, die in Clubs, auf Messen und Festivals im Nordosten der USA gespielt wurden. Während seiner College-Zeit verbrachte er viel Zeit im Studio der Musikschule und nahm seine erste CD auf.
Nach seinem Umzug nach Atlanta erweiterte er seine musikalische Palette, in dem er R&B Gigs spielte und bei Studio-Projekten mitwirkte. Seine erste Single “Glory Bound” wurde in über 400 Radio-Stationen gespielt. Eine weitere Single “Thursday’s Girl” schaffte es in den Soundtrack des Films “Finding Amanda” mit Matthew Broderick und Brittany Snow. Mit diesem Rückenwind war Jeff mehrere Jahre auf Tour, bevor er begann in New York verschiedene Künstler zu produzieren.
Im Frühjahr und im Herbst 2013 spielte er die ersten europäischen Touren in England, Deutschland, Belgien, Niederlnade, Österreich und Dänemark.
2014 war geprägt von inneramerikanischen Touren und der Produktion der CD “The Yale Sessions”, einem akustischen Solo-Album, das im Herbst erschien. Schnell folgte das Album „Come Alive” im Jahr 2015 sowie eine weitere Europa-Tour.
Und es sieht nicht so aus, als würde das Tempo langsamer werden. Für 2016 standen weitere US-Touren und nun auch wieder eine Europa-Tour im Herbst auf dem Programm.

MADLINE & JAY (Gütersloh /Verl)
Die Sängerin Madline und der Gitarrist Jay musizieren schon seit Jahren in der Band „neXus“ zusammen. Seit einiger Zeit sind die beiden nun auch als Duo auf der Bühne. Was mit sporadischen Auftritten anfing hat sich mittlerweile etabliert. Das Duo nimmt einen festen Platz in der Musikszene der Region ein.
Die Songauswahl - mal rockig, mal jazzig, mal baladesk – ist auf Madlines facettenreiche und kraftvolle Stimme mit hohem Wiedererkennungswert ausgelegt. Jays Gitarrenspiel dagegen ist geprägt von seiner Vorliebe für Fingerstyle. Zusammen mit Madlines Stimme ergibt das eine bunte Mischung, die für Freunde der akustischen Musik sowohl gesanglich als auch instrumental kaum Wünsche offen lässt.