Bandsintown Logo
Friday, December 8th, 2017
8:00 PM
7 RSVPs
Alles begann 2013 mit seiner noch im Eigenvertrieb veröffentlichten DebütEP »Born in Black & White«. Songs von Otis Redding, Al Green und James Brown hatte der Engländer Myles Sanko dafür ausgewählt, und mit seiner charismatischen Soul-Stimme sang er die Songs so, als ob sie für ihn geschrieben wurden. Mittlerweile hat das »Love Child of Soul Music« nicht nur eine weltweit wachsende Fangemeinde, sondern zählt auch Größen wie Gregory Porter und die britische Funkformation Speedometer zu den größten Bewunderern seines Mix aus Motown Sound, Funk, Acid Jazz und Soul.

Zu diesem Konzert findet eine Begleitveranstaltung statt:
» 12.11.2017, 15:00 Uhr, Filmforum
Der Lieblingsfilm von Myles Sanko Mein Nachbar Totoro
Medienpartner choices