Bandsintown Logo
Friday, November 17th, 2017
8:17 PM
Pippo Pollina Il Sole Che VerráPippo Pollina ist ein Italienischer Liedermacher und Musiker. Pollinas Musik ist vor allem durch seinen kraftvollen, emotionalen Gesang und seine lyrischen Erzählungen geprägt. Er verfasst seine Texte in italienischer Sprache, in Einzelfällen auch in sizilianischem Dialekt. Er verwebt an inhaltlich passender Stelle immer wieder Zeilen anderer europäischer Sprachen in seinen Texten. Er selbst begleitet sich auf der Gitarre, am Klavier oder mit dem Tamburin, einem Instrument, das traditionell in der sizilianischen Musik eingesetzt wird.Charakteristisch ist Pollinas Offenheit für die Zusammenarbeit mit anderen Künstlern, die dazu geführt hat, dass er sich in seiner langen musikalischen Laufbahn stets weiter entwickelt hat und verschiedene stilistische Varianten ausformen konnte. Er arbeitete unter anderem mit Georges Moustaki, Inti-Illimani, Franco Battiato, Nada, Charlie Mariano, Konstantin Wecker, Linard Bardill, Patent Ochsner und Schmidbauer/Kälberer zusammen.Eine besondere Arbeit Pollinas war die Komposition einer Oper mit dem Titel „Ultimo volo“ („Der letzte Flug“). Das Werk ist der Tragödie von Ustica gewidmet. Die Oper wurde am 27. Juni 2007 in Bologna uraufgeführt und anschließend auch in die deutsche Sprache übersetzt und in Deutschland dargeboten.Im Jahr 2009 veröffentlichte Pollina das Album „Fra due Isole“ (dt: Zwischen zwei Inseln) in Zusammenarbeit mit dem Jugendorchester des Konservatoriums von Zürich unter der Leitung von Massimiliano Matesic. Die Musiker unternahmen eine Tournee durch Italien. Diese Tournee wurde filmisch dokumentiert und ist als DVD erhältlich.Das Album „Süden“, das Pollina mit dem bayrischen Duo Schmidbauer/Kälberer konzipierte und auf einer 99 Konzerte umfassenden Tournee in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz präsentierte, erschien 2013. Diese erfolgreiche Kollaboration fand ihren Höhepunkt bei einem finalen 100. Konzert in der Arena von Verona im August 2013.Das Album L’appartenenza (Die Zugehörigkeit) erschien im Januar 2014. Vom Frühjahr 2014 bis Sommer 2015 tourte Pollina damit u. a. durch Deutschland, Österreich, die Schweiz und Italien. Mit L’appartenenza gelang ihm erstmals; mit einem nur aus eigenen Liedern bestehenden Album; der Einstieg in die Charts in Deutschland und der Schweiz. Die Tournee endete im August 2015 mit dem Finale im Hallenstadion zu Zürich, unter anderem mit Orchester und vielen musikalischen Gästen.Im Januar 2017 erschien das Album Il sole che verrà (die Sonne, die wieder kommt). Die CD konnte die bisher höchsten Chartplatzierungen erreichen, Rang 3 in der Schweiz, Rang 62 in Deutschland. Auf diesem Album befinden sich auch Duette mit der Sopranistin Odilia Vandercruysse, der argentinischen Sängerin Marili Machado und der norwegischen Sängerin Rebekka Bakken. Seit dem Erscheinen tourt Pollina mit seiner Band auch wieder in Europa, hauptsächlich in Deutschland, der Schweiz, Österreich und Italien.