Bandsintown Logo
Friday, October 13th, 2017
8:00 PM
1 RSVP
FRÄULEIN KOKETTElla Fitzgerald und Trude Herr gehen auf einen Kaffee. Österreichs Antwort auf die Andrews Sisters!? Comedian Harmonistinnen? So einfach lässt sich das Swing-Chanson-Jazz-Revue-Vintage-Schlager-Quartett `Fräulein Kokett` dann doch wieder nicht einordnen.Das Retro-Ensemble besteht aus vier außerordentlich sangesbegabten Damen samt männlicher Begleitcombo, die übereingekommen sind, dass sich der qualitativ hochwertige Schlager von 1920 bis 1970 eine Renaissance verdient hat.Das Ergebnis: handverlesenes Liedgut von humorvoll-frech bis bitterböse-zynisch, durchaus mit Entertainment-Anspruch, möglichst anspruchsvoll arrangiert und ebenso charmant vorgetragen.Einmal Schlager, bitte - geschnippt, nicht geschunkelt!CHILLI DA MURDie vier Sängerinnen aus der Steier­mark beherrschen es – mit viel Liebe zum Arrange­ment – Neuartiges und Originelles in die Hits ihrer Jugend, alt­bekann­te Volks­lieder sowie Pop­songs zu zaubern. Mit anderen Wor­ten: Chilli ver­ändert, über­lagert, „verschärft“ – bricht mit geläu­figen Mustern.Die Wurzeln des Quartetts finden sich in der vokalen Volks­musik, auf welche das Ensemble – trotz Auf­bruchs­stimmung – nicht vergessen und schon gar nicht ver­zichten möchte, im Gegen­teil: Durch die musika­lische Viel­falt aller Mit­glieder, stehen Chilli da Mur sämt­liche Türen und Tore offen. Unab­hängig von Stil­richtung und Genre, für Chilli da Mur hat es ein große Bedeu­tung auf den großen sowie kleinen Bühnen dieser Welt ehrlich zu sein, wobei Witz und Charme nie zu kurz kommen darf. Keine Hürde für die vier Damen, denn sobald sich ein Mus­ter abzu­zei­chnen scheint, wissen Anja Ober­mayer, Susanne Präsent, Katrin Schin­nerl und Ursula Reicher meister­haft die Kurve zu kratzen und – quasi „muster­gültig“ – ihr Publikum zu überraschen.Chilli da Mur haben sich zu einer harmonischen Einheit zusammen­gefunden, die ihr Publikum zu überzeugen weiß – sei dies nun A-Cappella, oder, seit 2014, in Begleitung des Akkordeo­nisten Alexander Christof. Spätes­tens mit ihrer Teil­nahme an diversen nam­haften Shows und Wett­bewerben wie Die große Chance der Chöre (ORF Fernsehshow, 2015) oder vokal.total (Graz, 2015) hat sich Chilli da Mur einen festen Platz in den Herzen der Vokal­musik-Fans er­kämpft. Aus heu­tiger Sicht kann das im Jahr 2006 ge­grün­dete Ensemble stolz auf die letzten zehn Jahre zurück­blicken und mit Zuver­sicht fest­stellen, dass diese Reise – wohin sie auch immer gehen wird – noch nicht zu Ende ist. Denn egal, wie sich das steirische Ensemble entscheidet: Selbst der klein­karierteste Zuhörer freut sich über alt­bekannte Pop­nummern in neuem A-Cappella-Kleid, punkt­weise auf­blitzende Jazz­harmonien und das vertraute Gefühl von ein klein wenig melan­cho­li­schem Zick­zacklauf.