Bandsintown Logo
Sunday, November 26th, 2017
7:30 PM
42 RSVPs
W.A.S.P. ist eine US-amerikanische Metal-Band aus Los Angeles, Kalifornien, die in den 1980er Jahren ihre größten Erfolge feierte. Die treibende Kraft hinter W.A.S.P. ist seit den Anfangstagen 1982 Sänger und Gitarrist Blackie Lawless. Aufgrund der spektakulären Bühnenshow der Anfangstage wurde die Band oft mit Alice Cooper oder KISS verglichen. Musikalisch galt insbesondere das Debütalbum W.A.S.P. als Mischung von Quiet Riot und Twisted Sister. Zu Zeiten ihres Debüts charakterisierte Paul A. Royd vom deutschen Metal Hammer W.A.S.P. als „Vertreter eines kompromißlosen Heavy Metals mit deutlich britischem Hardrock-Akzent“ Die riff-betonten Lieder sowie die oft zweistimmigen Gesänge waren in den Anfangstagen neben der Stimme von Blackie Lawless deutliche Erkennungsmerkmale der Band.Nachdem sich die Band auf The Last Command und Inside The Electric Circus daran versucht hatte, die Kanten des Debüts glatt zu schleifen, gelten insbesondere die darauf folgenden Alben The Headless Children und The Crimson Idol als stilistische Weiterentwicklung, die W.A.S.P. schließlich auch den Respekt der Musikpresse einbrachte.Neue musikalische Pfade beschritt die Band letztmals mit dem Album K.F.D. aus dem Jahr 1997. Elektronische, teils industrial-rock-lastige Elemente dominierten die streckenweise recht düsteren Lieder. Kritiker warfen der Band vor, Marilyn Manson oder Nine Inch Nails zu imitieren. Das Album blieb bis jetzt der einzige Ausflug in derartige Gefilde.Durch die leicht wiedererkennbare Stimme von Lawless und die Tatsache, dass W.A.S.P.-Lieder oft entweder schnell, im Midtempo oder balladesk gehalten sind, entstand die spöttische Behauptung, dass W.A.S.P. in ihrer Karriere nur drei verschiedene Lieder geschrieben haben und diese seither immer und immer wieder in verschiedenen Versionen aufnehmen.